Neben vielen Wanderungen und Spaziergängen in die weiße Winterwelt, gibt es noch weitere Highlights um die Natur bei uns in und um Weißenbach zu entdecken:

Tierspurenwanderung in Bach und Wängle
Verschneite Wälder, gefrorenes Wasser und glitzernde Schneesterne sorgen für eindrucksvolle und friedliche Stimmungsbilder im Winter. Zu dieser Jahreszeit wirkt die Natur verschlafen, starr und zurückgezogen. Dennoch werden wir zahlreiche Spuren und Fährten von Tieren im Schnee finden, die den Winter in unseren Breiten verbringen.

Unser Tipp: Auch dieses Jahr findet wieder 2 Mal wöchentlich die beliebte Tierspurenwanderung statt. Für unsere Gäste im Gasthof Goldenes Lamm sind diese Wanderungen kostenfrei denn wir sind Mitglied des Naturparks Tiroler Lech!

big_1tann_wi_26115657












Wildtierbeobachtungsstand in Zöblen

Sobald die Temperaturen unter den Gefrierpunkt sinken oder der erste Schnee liegt, können Gäste im Tannheimer Tal ein besonderes Naturschauspiel beobachten: Zwei bis drei Stunden vor der Abenddämmerung kommen freilaufende Hirsche und Rehe zur Futterstelle in Zöblen. Drei Fernrohre sind in der Nähe der Futterstelle aufgestellt, um die scheuen Tiere zwar aus nächster Nähe zu sehen, aber bei ihrer Nahrungsaufnahme nicht zu stören. Der Wildtier-Beobachtungsstand liegt beim „Berggasthof Zugspitzblick“, der auf 1.300 Metern Höhe einen herrlichen Blick in das Tannheimer Tal und mit etwas Glück sogar auf Deutschlands höchsten Berg bietet.